Schlagwörter

, , , , , , , ,

Passt nicht gibt’s nicht! Diese Devise hat ein Bestatter in den USA wörtlich genommen. Und einer übergroßen Leiche kurzerhand kurzerbein die unteren Extremitäten abgesägt. Mit der Kettensäge, versteht sich. Geht halt am schnellsten. Und ist flotter erledigt, als den Angehörigen ellenlang schienbeinlang zu erklären, dass für den armen Verstorbenen eine Standard-Sarggröße nun mal nicht ausreicht. Es war des Bestatters letzter Akt als solcher. Berichtet der Spiegel.

Advertisements