Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Er wurde 113 Jahre alt: der Brite Henry Allingham. Gestern ist er in Südengland gestorben. Erst seit 19. Juni dieses Jahres galt er als der älteste Mann der Welt. An diesem Tag nämlich starb Tomoji Tanabe – ein Japaner, der neun Monate älter war als Allingham.

Allingham, am 6. Juni 1896 geboren, war Veteran des Ersten Weltkriegs: Mit 19 trat er in die britische Luftwaffe ein und kämpfte ein Jahr später, 1916, in der Seeschlacht von Skagerrak. Vor allem in seinen letzten Jahren wurde er nicht müde, immer wieder an die Greuel des Krieges zu gemahnen und gegen das Vergessen zu plädieren.

Wem oder was er sein langes Leben verdankt? „Cigarettes, whisky and wild, wild women“, so der Brite in einem seiner letzten Interviews mit der Associated Press im November 2008. Schade, dass ich keinen Whisky mag.

Advertisements